Angebot für Unternehmen

Hintergrund

Konflikte sind Teil des Arbeitsalltags. Ignoriert man diese, entstehen für das Unternehmen und für die involvierten MitarbeiterInnen eine Vielzahl von Folgeproblemen, die schlussendlich finanzielle Auswirkungen haben. Die Summe dieser Konfliktkosten im Unternehmen entspricht dabei mindestens 20% der gesamten Personalkosten!

 

Der Umstand der Pandemie hat die Situation noch erheblich verschärft. Die kontroverse gesellschaftliche Debatte spiegelt sich oftmals auch am Arbeitsplatz wider. Flexibilität (wie z.B.: Homeoffice) wird im höchsten Maße von uns allen eingefordert und ist psychisch belastend.

 

Dies führt häufig zu einem Gefühl der Überforderung und einer erhöhten Gereiztheit bei den Beteiligten. Die zunehmende Frustration steigert das Risiko für gravierende Auswirkungen, wie etwa ineffizientes Arbeiten von Mitarbeitern sowie nicht getätigte Aufträge wegen Demotivation bis hin zur Gefahr von Krankenständen oder gar eines Burnouts.

_edited.jpg
Image by Pawel Czerwinski

Mein Ansatz

Ein strukturiertes und bedarfsorientiertes Konfliktmanagement durch Coaching, Supervision und Mediation bietet passende Lösungen, solchen Risiken entgegenzuwirken.

Ablauf:

  1. Themensammlung

  2. Standpunkterhebung

  3. Bedürfniserhebung

  4. Gemeinsames Erarbeiten von Lösungsstrategien

Ziele:

  • Konfliktlösung bzw. -reduktion im Arbeitsalltag

  • Kostenersparnis für das Unternehmen

  • Stärkung der psychosozialen Gesundheit

  • Steigerung der Arbeitseffizienz und -motivation